Das Jahresende rückt näher | #34

Mit dem Oktober hat das letzte Quartal begonnen – und das Jahresende rückt unaufhaltsam näher. Erfahrungsgemäß vergeht diese Zeit – obwohl der Herbst eigentlich zu mehr Ruhe verleitet – ziemlich schnell – denn es fallen unheimlich viele Arbeiten an. Heute geht es also darum, was bei mir – und vielleicht auch bei Ihnen – im letzten Kalendervierteljahr im Homeoffice ansteht. Aber ausnahmsweise einmal nicht um Tätigkeiten wie Buchhaltung und Finanzplanung, sondern das ganze Drumherum.

Ein erster Rückblick

Der Herbst eignet sich hervorragend, um schon einmal zurückzuschauen: Was ist dieses Jahr gut gelaufen? Gibt es ggf. noch Verbesserungspotential. Was wurde nicht geschafft? 

Noch ist Zeit, Prioritäten zu verschieben oder anzupassen. Feiern Sie Ihre Erfolge! Und überdenken Sie, warum bestimmte Dinge nicht geklappt haben.

Planung für das nächste Jahr

Bereits jetzt beginne ich, das nächste Jahr zu planen. Ich prüfe meine Serviceangebote – was wurde gut verkauft, was nicht? Was möchte ich ggf. zusätzlich anbieten? Aber was soll evtl. auch aus meinem Produktportfolio gestrichen werden?

Sollen im nächsten Jahr evtl. neue Produkte oder Services entwickelt werden? Allein? Evtl. sogar im Team? Sollen Freelancer engagiert werden? 

Das alles beziehe ich in meine Grobplanung ein. 

Ich nehme mir also einen Kalender und teile mein Jahr grob ein. Der erste Punkt dabei: Die bayerischen Schulferien und meine Urlaubszeiten. Die werden fix gemacht und auch jetzt schon in meinem Kundenportal vermerkt – damit sich meine Kunden ebenfalls frühzeitig auf meine Urlaubszeiten einstellen können.
Dieser Punkt ist besonders wichtig – und wird von uns Selbständigen besonders häufig vernachlässigt. Aber: Wir selbst sind unser Kapital. Deshalb müssen wir auch gut auf uns achten! 

Vergessen Sie bei der Planung auch Ihre Auszeiten nicht! Planen Sie Ihren Urlaub schon so früh wie möglich! Und noch wichtiger: Halten Sie sich auch daran!

Weihnachtskarten oder Adventskalender

Der nächste große Punkt, der so frühzeitig wie möglich erledigt werden sollte, sind Weihnachtsaktionen (wie z.B. ein Newsletter-Adventskalender) oder auch die Bestellung der Weihnachtskarten. Und ja, meine Weihnachtskarten sind diese Woche bei mir angekommen. Ein Punkt weniger, um den ich mich kümmern muss. Nur noch Karten schreiben und ab die Post.

Noch wichtiger ist die frühzeitige Planung von Weihnachtsaktionen, wie z.B. einem Newsletter-Adventskalender oder Gewinnspiele! Denn diese Aktionen erfordern viel Vorbereitung, Arbeitseinsatz und Kreativität. Und ob sich v.a. die Kreativität auf Kommando einstellt, wenn sie dringend benötigt wird und die Zeit knapp ist, das ist zumindest bei mir äußerst fraglich…

Planen Sie eine Weihnachtsfeier? Dann wird es höchste Zeit!

Eine Frage, dies sich nun wieder ganz neu auftut: Weihnachtsfeier ja oder nein? Uns Soloselbständige betrifft das eher selten. Ich möchte aber diesen Punkt mitaufnehmen, da mir in früheren Jahren immer wieder begegnet ist, dass an die Weihnachtsfeiern relativ kurzfristig gedacht wird – die Lokalitäten aber bereits Monate im Voraus ausgebucht sind.

Sie ersparen sich also viel Stress, wenn Sie Ihre Weihnachtsfeier bereits im Sommer planen. Nun wird es also höchste Zeit!

Zum Schluss: Genießen Sie den Herbst!

Ja, das meine ich ernst! So viel Arbeit das Jahresende für die meisten Selbständigen auch bedeutet: Genießen Sie diese Zeit. Machen Sie evtl. einen Spaziergang in der Mittagspause. Richten Sie sich Ihren Arbeitsplatz gemütlich ein. Ein hübsches LED-Licht kann auch einmal unbeaufsichtigt bleiben und macht eine schöne Stimmung. Möchten Sie Ihren Arbeitsplatz gleich einmal rundumerneuern? Dann habe ich hier ein Angebot von für sie!
Anzeige

Übrigens: Ich bin absolut Team Herbst. Der Herbst ist meine liebste Jahreszeit. Ich liebe einfach alles – ich mag die Farben, die Geräusche, dass es morgens wieder schön frisch ist, ich mag die Stimmung und auch, dass es wieder früher dunkel wird.

Nun würde mich noch interessieren? Mögen Sie den Herbst? Oder trauern Sie dem Sommer hinterher? 

Schreiben Sie einen Kommentar

Möchten Sie auf dem Laufenden bleiben?

Dann melden Sie sich doch für meinen Newsletter an und Sie erhalten automatisch Informationen über neue Blogartikel, Podcast-Episoden, YouTube-Videos, aber auch über mich, meinen Büroalltag und neue Angebote. Ich freue mich auf Sie!